Freiwillige Feuerwehr Gahry

Gegründet: 9. Februar 1925 Vor 80 Jahren fanden sich Paul Denkel, Wilhelm Luzia, Gustav Herkula, Fritz Steinfest, Oskar Noack und Heinrich Krauzig zur Gründungsversammlung zusammen.

Innerhalb kürzester Zeit traten weitere dreißig Männer aus der Gemeinde der Löschtruppe bei. Noch in der Gründungsnacht vom 9. auf den 10. Februar 1925 hatten sie die erste Bewährungsprobe zu be stehen. Mit der neuen Handdruckspritze rückten sie zu einem Brand in das benachbarte Trebendorf aus.


Mitglieder:
Der Freiwilligen Feuerwehr Gahry gehören 44 Kameradinnen und Kameraden an. Davon 20 Männer, fünf Frauen, 15 Kinder beziehungsweise Jugendliche sowie vier Ehrenmitglieder.


Ortswehrführung:
Oberbrandmeister Jürgen Dollan und sein Stellvertreter Löschmeister Klaus Vatter.


Technik:
Seit Dezember 2003 sind die Gahryer Kameraden Besitzer eines Tragkraftspritzenfahrzeuges TSF. Darüber hinaus pflegen sie die historische Handdruckspritze aus dem Gründungsjahr 1925.


Jugendarbeit:
Die Löschmeister Steffen Geisler und Frank Paulick sowie Feuerwehrmann Ronny Vatter leisten eine hervorragende Jugendarbeit. Im vergangenen Jahr erreichten die 15 bis 18-Jährigen bei den Kreismeisterschaften einen dritten Platz. Tommy Paulick (15) schaffte den Sprung in das «Team Lausitz» und nahm bereits an der Kreismeisterschaft in Cottbus sowie an Wettkämpfen in Halle und Jena teil.

 
Außer löschen: Die Wehr unterstützt das kulturelle Leben im Dorf, so beispielsweise bei Arbeitseinsätzen, beim Zampern, beim Ausrichten des Osterfeuers und dem Aufstellen des Maibaumes. Außerdem organisiert die Wehr regelmäßig Programme für das Dorffest.

Wer kann mitmachen? In die Wehr von Gahry können Kinder ab dem 10. Lebensjahr eintreten.

 
Artikel: Lausitzer Rundschau – Gerd Kundisch

Administrator

View more posts from this author

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.